Schüler erfolgreich beim Börsenspiel

Beim Planspiel Börse der Sparkasse Donnersberg, ein Gemeinschaftsprojekt aller Sparkassen in Deutschland,  haben die Schüler Sacid Tas und Zeki Öncel der Georg-von Neumayer-Schule in Kirchheimbolanden einen tollen dritten Platz erreicht. Mit dem Depot-Zuwachs der beiden „Schüler-Börsianer“ ließen sie ca. 270 Schüler im Donnersbergkreis hinter sich. Ihr Erfolgsrezept war eine stete Analyse der Aktienkursentwicklung und das Abschöpfen von unerwarteten Kursgewinnen. Der Erfolg ist auch insoweit bemerkenswert, weil die Schüler zu Beginn des Spiels am 5. Oktober 2016 zunächst mit erheblichen Verlusten zurechtkommen mussten. Mit 50000,- € virtuellem Kapital erwirtschaften sie insgesamt bis zum Ende des Spiels am 14. Dezember ca. 3000,-€ Gewinn. Als Belohnung fahren nun beide im kommenden Frühjahr zur Börse nach Frankfurt. Wir gratulieren herzlich.

 

Neumayerschüler im Fernsehen

Auf dem Rückweg einer Bildungsfahrt nach Mainz wurden drei Schüler der Georg-von-Neumayer Schule in Kirchheimbolanden von einem Kamerateam des ZDF interviewt. Das Fernsehteam befragte Schüler für die Fernsehsendung „logo“ im gemeinsamen Kinderkanal (KIKA) von ARD und ZDF. Die Reporter interessierten sich für das Thema Smartphone- Regeln an Schulen. „Dürft ihr an Eurer Schule Smartphones und Tablets im Unterricht benutzen?“ wollten die Interviewer wissen. Laura Wilk, Salam Alzyab und Batuhan Önlütürk erklärten den Journalisten die Regelungen an der Neumayer Schule. Laut neuer Handybenutzungsordnung dürfen die Schüler die Geräte zwar mitbringen, müssen sie aber im Unterricht ausgeschaltet und verstaut lassen. Damit soll ein störungsfreier Unterricht gewährleistet werden.  Andererseits wäre es schade, wenn diese modernen „tragbaren Minicomputer“ gar nicht für sinnvolle inhaltliche Recherche-Zwecke, z.B. im Sozialkunde (GL) Unterricht genutzt würden. Deshalb kann mit besonderer Erlaubnis des Lehrers das Handy für konkrete Arbeitsaufträge genutzt werden. In der logo- Sendung am 8.12.16 wurde dann ein 5 Sekunden Zitat von Batuhan ausgestrahlt, womit die Schüler auch lernten, wie subjektiv  Reporter Aussagen und Interviews auswählen und einsetzen.

Hier der Link zum Beitrag:  http://www.tivi.de/mediathek/7-tage-rueckblick-886446/logo-am-donnerstagabend-914334/

 

Demokratie lernen und leben

Unter dem Motto „Demokratie lernen – Demokratie leben“  besuchten zwei Klassen der Georg-von-Neumayer Schule in Kirchheimbolanden den Landtag in Mainz. Im Landtag erwartete die fast 50 Schülerinnen und Schülern der 10a und 9f kein langweiliger Vortag, sondern ein unterhaltsames, informatives und lehrreiches Planspiel. Dabei schlüpften die Jugendlichen selbst in die Rollen von Landtagsabgeordneten. Zunächst wurden sie hierzu  in fiktive Fraktionen  aufgeteilt, die in konstituierenden Fraktionssitzungen ihre Fraktionsvorsitzenden wählten. In der darauf folgenden Landtagsdebatte wählten dann die „Abgeordneten“ Schülersprecherin Emma Meininger zur  Ministerpräsidentin. Neu im Amt berief sie umgehend ihre Minister. Als erste Amtshandlung wollte ihre Regierung  dann einen Gesetzentwurf  im Landtag durchbringen. Auch die „Opposition“ erarbeitet viele Argumente gegen diesen Gesetzentwurf. Die Schüler debattierten sehr ausführlich, sachlich und trotzdem sehr kontrovers über die „Liberalisierung  des Betäubungsmittelgesetzes“. In der Abstimmung am Ende wurde es nochmal sehr knapp, da viele Schüler sich nicht an die (auch in der Realität sehr umstrittene) Fraktionsdisziplin hielten. In geselliger Atmosphäre klang der Schulausflug am Nachmittag auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt dann noch aus.