Schulleiter Klaus Martin in den Ruhestand verabschiedet

Eine aufregende letzte Woche bescherte die Schulgemeinschaft der Georg-von-Neumayer-Schule dem scheidenden Schulleiter Klaus Martin. Herzlich und abwechslungsreich – mit diesen zwei Worten lässt sich die Verabschiedungsfeier am vergangenen Mittwoch beschrieben. Herzlich war der Beitrag der Schülervertretung, die erst lustig so manche Eigenschaft des Rektors parodierte, dann aber mit einer tiefsinnigen Darbietung die positiven und auch negativen Seiten eines Schullalltags darstellte. Sie übergaben passend hierzu zum Abschied ein Luftbild der Schulgemeinschaft mit dem Symbol Ying und Yang. Herzlich waren auch das umgedichtete Lied des Lehrerchors und die vielen Grußworte zum Abschied. Abwechslungsreich war die „Show“ durch die musikalischen Beiträge. So wechselten sich die Schulband mit Rolling-Stones-Rock und Jahoon Jung, Schüler der 9S1a, mit seinen leicht melancholischen  Klavierstücken ab. An seinem letzten Tag im Dienst des Landes Rheinland-Pfalz, durfte sich Herr Martin noch von seinen Schüler verabschieden. Dank der Unterstützung der Feuerwehr Kirchheimbolanden bestieg er die Drehleiter und konnte aus 28m nochmals Worte des Abschieds zu „seinen“ fast 500 Schülern sprechen. In einem Meer aus Luftballons endete der Tag für ihn und für die Schüler begannen die Sommerferien.

49 Zertifikate „Tastenschrieben am Computer“

Ein Jahr übten fast 50 Schüler der Georg-von-Neumayer-Schule in Kirchheimbolanden am PC, bis dieser bisher erfolgreichste Jahrgang am Schuljahresende die Prüfung ablegte. Der Unterricht fand am Nachmittag im Rahmen der XPERT-PC-Führerschein-Ausbildung statt. 49 Schüler erhielten jetzt das Zertifikat. Dabei zeigten Tiziana Serratore (2402 Anschläge in 10 Minuten),  Cheyenne Schmidt (1879 Anschläge) und Michelle Seibert (1832 Anschläge) herausragende Leistungen. Auch im kommenden Schuljahr werden der Xpert-Führerschein und das Tastenschreibzertifikat wieder angeboten. Wir danken der Ausbilderin Frau Margareta Kiefer für ihr langjähriges Engagement im Rahmen der PC-Ausbildung. 

Lache kaputt, was dich kaputt macht!

Zu Lachen hatten die Schüler der Georg-von-Neumayer-Schule in Kirchheimbolanden wahrlich genug in der Liveshow des Comedian Osman Citir. Lustig und geschickt brachte er die Jugendlichen zum Schmunzeln – und auch zum Nachdenken. Als Herr Citirs kleiner Bruder schwer an Krebs erkrankte und alle mit seinem Tod rechneten, versuchte er ihn stets aufzumuntern. Gemeinsam lachten sie gegen die Krankheit an und kämpften. „Kämpfe um deine Zukunft, es wird sich lohnen!“, war deshalb auch eine weitere wesentliche Aussage der Show, an der über 300 Schüler der Neumayerschule teilnahmen. Den Kampf seines Bruders als Vorbild, plante er verbissen seine eigene Zukunft. „Nutze deine Chancen und wenn du zu Boden gehst – steh wieder auf!“ Hier tauchte er in die konkrete Lebenswelt der 8. und 9.Klässler ein, indem er von seinen bitteren Erfahrungen bei der Lehrstellensuche berichtete. Sein Engagement und seine Hartnäckigkeit zahlten sich am Schluss aus. Er bekam einen Ausbildungsplatz. Dabei merkte man den anwesenden Schülern deutlich an, dass sie dem ehemaligen Hauptschüler ernst nahmen. Wurde Citir in seiner Show ernst, verstummte das Lachen und Betroffenheit machte sich breit. So hielten auch in den Tagen nach der Show noch die Diskussionen über die Inhalte der Vorstellung an.