Stundenpläne und Schuljahresbeginn

Die Stundenpläne für das Schuljahr 2016/17 sind fertig und können im Bereich Service eingesehen werden. Der Unterricht startet für die 6.-10.Klassen am Montag, 29.08.2016, um 08:00Uhr. Die neuen 5.Klasssen treffen sich am Dienstag, 30.08.2016, im Forum. 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schuljahr 2016/2017.

Karin Nitsche und Thomas Wagner in den Ruhestand verabschiedet

Der 15.07.2016 war nicht nur für die Schülerinnen und Schüler der Georg-von-Neumayer-Schule, der letzten Schultag des Schuljahres, sondern auch für 4 Lehrkräfte, welche die Schule verlassen werden. In einer kleinen Feierstunde verabschiedete Schulleiter Jörg Oeynhausen die Kollegen Anette Ruckert und Niko Buchinger, die nach mehreren Vertretungsverträgen nun eine unbefristete Beschäftigung in Baden-Württemberg erhalten haben. Oeynhausen dankte den engagierten Lehrkräften für ihren Einsatz und hob die hohe Identifikation mit der Schule hervor. Die guten Wünsche der Schulgemeinschaft für den beruflichen Wechsel und die Zukunft begleiten Frau Ruckert und Herrn Buchinger.

Bereits seit 1979 war Karin Nitsche an der Neumayerschule als Lehrerin tätig. Generationen von Schülern prägte sie und unterstützte sie beim Lernen. Bis zum letzten Tag unterrichtete Frau Nitsche die Kinder immer mit ganzem Herzen als Klassenlehrerin. Aber auch die stete Weiterentwicklung der ehemaligen Hauptschule bis hin zur Realschule plus hat die Pädagogin aktiv begleitet und der Neumayerschule damit ihren Stempel aufgedrückt. Nach fast 40 Dienstjahren ist es nun Zeit loszulassen und neue Schwerpunkte im Leben zu setzen.

Nach Stationen auf dem Schillerhain und in der Regionalen Schule Alsenz, kam Thomas Wagner schließlich als Lehrer in die Realschule plus Kirchheimbolanden. „Ich habe in der Schule vieles erlebt“, so Wagner, „die Letzen 4 Jahre hier in Kirchheimbolanden aber waren die schönsten Jahre meines Berufslebens.“ Im Ruhestand freut sich Wagner auf mehr Zeit für die Familie und vor allem seine Musik, mit der er im Zusammenspiel mit Musikerkollegen vielfach auch in der Region zu hören ist.

„Ihr könnt das Buch selbst schreiben!“

In einer stimmungsvollen Feier verabschiedete die Georg-von-Neumayer-Schule insgesamt 127 Schülerinnen und Schüler, die mit dem erfolgreichen Schulabschluss nun ins Leben hinausgehen. Schulleiter Jörg Oeynhausen sprach den Jugendlichen Mut zu, „den Stift in die Hand zu nehmen und die nächsten Seiten des Lebensbuches nun selbst zu füllen.“ Er dankte den Lehrkräften der Schule, welche die Schüler mit allem dazu nötigen ausgestattet hätten, aber auch den Eltern, die der Schule dazu das nötige Vertrauen entgegengebracht haben. Der Erfolg ist nun der Lohn für alle Anstrengungen: 69 Jugendliche erreichten den Qualifizierten Sekundarabschluss I, die Mittlere Reife, und von diesen haben 81% die Berechtigung für den Besuch der Oberstufe eines Gymnasiums oder einer Fachoberschule erworben! 54 Jugendliche erhielten den Abschluss der Berufsreife. Von den Absolventen haben 24% bereits einen Ausbildungsvertrag unterschieben. Umrahmt wurde die Zeugnisübergabe durch ein kurzweiliges Programm, moderiert von Noah Selle und Johanna Schneider. Die Schüler warfen in ihren Beiträgen sowohl einen Blick zurück, zum Beispiel auf die Abschlussfahrten, machten sich jedoch auch Gedanken über die Zukunft: „Was wird wohl sein, wenn ich 50 bin…?“ Dazu kamen zahlreiche musikalische Beiträge wie der von Johanna Jung, Klasse 10b, die auf der Violine mit dem Stück „Und wenn ein Lied...“ von Xavier Naidoo begeisterte.