„... in der Weihnachtsbäckerei ..."

So klang es am 6.12.2016 durch den Schullautsprecher der Realschule Plus und es folgte der Hinweis, dass der Nikolaus für die 5. und 6. Klassen im Forum sei. Was die jüngeren Schüler dort vorfanden, waren ca. 20 ältere Schüler, die Waffeleisen und Teig mitgebracht hatten und diesen nun als Nikoläuse zu fertigen Waffeln verarbeiteten. 

Wie man allen Gesichtern ansehen konnte, war die Überraschung sehr gelungen und der Ansturm kaum zu bewältigen. Auch der Hausmeister hatte hierfür eine logistische Glanzleistung vollbracht, denn Strom für 20 Waffeleisen musste aus allen Nischen des Forums, anderen Stockwerken und dem Hof bereit gestellt werden. Die Klasse 9 c leistete einen weiteren Beitrag zum Nikolaustag: sie verkaufte mit Schokoladenguss und vielen bunten Zutaten überzogene Äpfel.

 

Debeka Versicherung spendet 20 Laptops

Die Georg-von-Neumayer-Schule freut sich über die Spende von 20 Laptops durch „Debeka Versichern und Bausparen“. Die Geräte ergänzen die Ausstattung der Schule im informationstechnischen Bereich und ermöglichen einen individuellen und zeitgemäßen Unterricht auch für größere Schülergruppen. Der Computerunterricht an der Neumayerschule ist systematisch aufgebaut umfasst mit einem Tatenschreibkurs, dem Anwendungsschwerpunkt im Wahlpflichtfach Wirtschaft- und Verwaltung sowie dem angebotenen Xpert-Zertifikat verschiedene Niveaustufen.

Der Leiter der Geschäftsstelle Worms, Thorsten Haller, übergab die Gerätespende im Wert von 4000,- € an den Fachbereichsleiter Hans Michaelis und Schulleiter Jörg Oeynhausen. Die anwesenden Schüler nahmen die Geräte sogleich interessiert in Augenschein und in Betrieb.Wie Haller betonte, unterstütze man die Schule gerne, denn „eine gute Grundausbildung an der Schule ist auch im Interesse der Wirtschaft, die Schüler mit den entsprechenden fachlichen und persönlichen Qualifikationen eine geeignete Ausbildungsmöglichkeit bietet.“ Die Debeka ist mit 1900 Auszubildenden der größte Ausbildungsbetrieb in der Versicherungsbranche.

Unsere Elektroschrott-Tonne

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr erhielt unsere SV 100.- € für die Betreuung des Sammelbehälters für Elektroschrott aus den Händen von Frau Driedger-Marschall und der FÖJ’lerin der Umweltabteilug im Donnersbergkreis, Belinda Delinger. Diese Tonne steht gut sichtbar im Haupteingang unserer Schule und kann zur Entsorgung 

von Elektrokleingeräten benutzt werden. Dass dies sowohl von Lehrern als auch von Schülern dankbar angenommen wird, zeigt der aktuelle Füllstand.

Die Idee zur Aufstellung einer solchen Tonne kommt vom Schülerumweltparlament des Donnersbergkreises, das stolzer Preisträger eines Umweltpreises ist, bei dem drei vorbildliche Initiativen ausgezeichnet wurden. In diesem Umweltparlament kommen einmal im Schulhalbjahr Vertreter der 9. und 10. Klassen aus Schulen des Donnersbergkreises zusammen, um umweltrelevante Themen zu besprechen. Hierbei wurde die Idee zur Aufstellung einer solchen Tonne geboren, um zu gewährleisten, dass ausgediente Elektrogeräte ordnungsgemäß entsorgt und dem Verwendungskreislauf wieder zugeführt werden können.

Wir als SV sind stolz darauf, mit der uns übertragenen Betreuung der Tonne wenigstens einen kleinen Beitrag aus umweltpolitischer Sicht leisten zu können.